Natur in Form.

Natur ist einzigartig. So einzigartig wie die Kollektion von Nicole Walger. Durch Metallverformung, den Einsatz spanloser Verformungstechniken wie Lochen, Spalten und Dehnen, erhält jedes Schmuckstück seine ihm eigene, charakteristische Form. Die Kenntnis der Erstform ist es auch, die diesen Schmuck so interessant macht. Er lebt von seiner Herkunft. Der Einsatz reiner Metalle und der natürliche Wachstumsprozess bei der Formgebung machen jedes Schmuckstück zu einem einzigartigen Kleinod.

Zu den ältesten Formgebungsverfahren zählen das Schmelzen und Gießen. Dadurch nimmt die Urform des Edelmetalls einen geometrisch bestimmten festen Körper an - die Erstform. Die Verformung hat begonnen.

Beeinflusst durch die Geometrie der Erstform und durch das Lochen oder Spalten nimmt das Edelmetall sein weitere Form an. Die Verformung wächst heran.

Mit der dem traditionellen Eisenschmieden entlehnten Technik eröffnen sich klare Formsprachen, die den natürlichen und archaischen Charakter meiner Kollektion begründen. Die Verformung ist vollendet.